LÜNEBURG – DER
WACHSENDE
MEDIENSTANDORT

Das Hanseviertel liegt in nur 1.200 Meter Entfernung vom belebten Lüneburger Rathausmarkt.

Die Medienbranche hat das Potential Lüneburgs schon lange für sich entdeckt. Der NDR hat ein eigenes Studio, die ARD dreht die beliebte Telenovela „Rote Rosen“ in der Region und auch die Studio Hamburg Traumfabrik Niedersachsen GmbH hat ihren Firmensitz nach Lüneburg verlegt und ist mit Studios vor Ort. Zudem sind hier lokale Radiosender und Tageszeitungen ansässig.

Die Hochschulstadt Lüneburg bietet Unternehmen aus der Medienbranche hervorragende Standortvoraussetzungen. Die ortsansässige Leuphana Universität, die immer wieder aufgrund ihrer Vorreiterrolle in den Medien vertreten ist, trägt zur Vitalisierung der ansässigen Wirtschaft bei und versorgt die aufstrebende Region mit Fachkräften und gut ausgebildetem Personal. Die Hochschule verfügt über mehrere für Medienunternehmen relevante Institute, wie beispielsweise das der Kommunikationswissenschaft oder des Marketings.

Die für solche Medienunternehmen notwendige digitale Verbindung ist vorhanden: Der Standort rund um den Medienpark wird von mehreren Anbietern mit einem modernen Glasfasernetz erschlossen. 

Der Stadtkern Lüneburgs ist zudem ein lebendiger Touristen-Magnet. Die mittelalterliche Kulisse der Alt- und Innenstadt mit ihrem traditionsreichen Rathaus gehört zu den wenigen in Norddeutschland, die nicht während des Zweiten Weltkriegs zerstört wurde. In 1.200 Metern Entfernung vom belebten Rathausmarkt liegt das Hanseviertel.

Das Hanseviertel ist ein Neubau-Quartier auf dem Gelände der alten Schlieffen-Kaserne, dessen Planung sich an gewachsenen urbanen Strukturen orientiert. Im Hanseviertel befinden sich insgesamt über 700 Wohnungen. Wohnung, Arbeitsstätte und Nahversorgungseinrichtungen des täglichen Bedarfs werden hier zukünftig auf kurzen Wegen fußläufig erreichbar sein, ebenso wie Ärzte, Apotheken, Banken und Gastronomiebetriebe. 

Café und Bistro „Speicherhaus“ im Speicherquartier.
Mittagspause direkt im Medienpark: Das Restaurant „die Feinschmeckerei“

Bereits jetzt befinden sich Kino, Theater, Fitnessstudios sowie zahlreiche Naherholungsoasen ganz in der Nähe. Berufstätige Eltern werden sich zudem über die Kindertagesstätte im denkmalgeschützten Offizierscasinos der alten Schlieffen-Kaserne freuen.

Zwei Gehminuten vom Hanseviertel entfernt befindet sich das Speicherquartier. In dem Neubau-Zentrum eröffnete bereits 2010 das „Speicherhaus“, ein Café und Bistro in dem neben Kaffeespezialitäten und selbstgemachter Marmelade auch ein wechselnder Mittagstisch serviert wird. In der stiftungsfinanzierten „Kulturbäckerei“ finden seit Frühjahr 2014 freie Künstler wie Maler und Amateurtheatergruppen eine Anlaufstelle. Zudem lädt die hauseigene Gastronomie des Medienparks am Hanseviertel, die „Feinschmeckerei“, ganztägig zu einem Besuch ein.

Entfernungen Horst-Nickel-Straße 2-4

Nahversorgung „Hanseviertel“100-300 m
Gastrononmie Feinschmeckerei0 m
Grünanlagen, Hanseviertel Stadtplatz 300-500 m
Speicherquartier400 m
Lüneburger Rathaus/ Rathausmarkt:     1200 m
Leuphana Universität  <   5 km