Lüneburg ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen.

Die Ilmenau schlängelt sich durch Lüneburg, vorbei am Stintmarkt.

Die Hansestadt im Norden Niedersachsens verfügt über ein ausgezeichnetes Schienen- und Straßennetz und ist auch auf dem Wasserweg erreichbar.

Öffentliche Verkehrsmittel
Mehrere Bushaltestellen befinden sich in einem Radius von 300 Metern zum Medienpark am Hanseviertel und auch der Hauptbahnhof ist nur 700 Meter entfernt.

Lüneburgs Hauptbahnhof wird von der Deutschen Bahn und der Metronom Eisenbahngesellschaft angefahren. Neben dem normalen Bahnverkehr verkehren hier auch Regionalbahnen, Intercity-Züge und ICE’s. Lüneburg hat u.a. eine eigene Haltestelle auf der Bahnhauptstrecke Hannover – Hamburg, mit der Sie innerhalb einer halben Stunde den Hamburger Hauptbahnhof erreichen.
Die Stadt ist darüber hinaus an den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) angeschlossen. Verschiedene Buslinien führen lokal innerhalb Lüneburgs aber auch regional im Umfeld in die umliegenden Ortschaften

Autoverkehr
Die Stadt ist an mehrere Autobahnen und Bundesstraßen angeschlossen, zu den wichtigsten zählen die A 39 und die B 4. So ist beispielsweise die 50 Kilometer entfernte Hamburger Innenstadt in nur 35 Minuten schnell erreicht.

Wasserverkehr
Die traditionsreiche Hansestadt ist außerdem gut über den Wasserweg erreichbar. Lüneburg ist über den Elbe-Seitenkanal direkt an das europäische Binnenwasserstraßennetz sowie an die Nord- und Ostsee angebunden.

Entfernungen Horst-Nickel-Straße 2-4

Hauptbahnhof Lüneburg             ca.  700 m
Anbindung B 4, A 39   ca.  300 m
Bushaltestellen   ca.  100-300 m